Messtechnik
Messtechnik
Messtechnik für Kommutatoren
DE


Der Kommutator hat die Aufgabe der Umwendung der elektrischen Polung. Er wird auch Stromwender genannt. Zur Absicherung einer optimalen Funktion sind einige Parameter von besonderer Bedeutung. Die Einhaltung definierter Oberflächenrauheiten gewährleistet einen guten Kontakt zwischen dem Kommutator und den Kontaktbürsten bei geringem Verschleiß.

Exakte Rundheit und Rundlaufeigenschaften des gesamten Lamellenpaketes sind wichtige Kenngrößen. Der Lamellensprung kann mittels MarForm als auch mit speziellen Messvorrichtungen ermittelt werden. Die Prüfung ist erforderlich, da zu hohe Lamellenspünge die Funkenbildung zwischen Kohlen und Kommutator begünstigen und somit der Verschleiß zunimmt. Dies hat wiederum einen wesentlichen Einfluss auf die Lebensdauer des Motors.

 

MarForm
Kommutatorenauswertung

MarSolution
RPM

Lamellensprung; Segmentmitte DCL; Max./Min. Radius BTB

Lamellensprung Unterschied zwischen max. Radien  
Lamellensprung Segmentende - Segmentanfang STS
Rundheitsabweichung mit entsprechender Winkelposition  
Rundheitsabweichung
Mittelwert aller Einzelrundheiten
 
Gesamte Rundheitsabweichung (RONt)
Rundlauf  
Delta to Bar DTB und Max Bar DMB  

Straighten-up Delta Bar DBR 

 
Local Form Default EFL  
Durchmesser Kollektor