Mahr
Mahr
Rauheitsmessgerät so einfach wie ein Smartphone
DE

Einfach, smart und mobil: das neue mobile Rauheitsmessgerät MarSurf PS 10 von Mahr

Einfach, smart und mobil: das neue mobile
Rauheitsmessgerät MarSurf PS 10 von Mahr

 

Das MarSurf PS 10 von Mahr ist ein handliches Rauheitsmessgerät für den mobilen Einsatz. Es ist drahtlos, lässt sich intuitiv bedienen und ist dadurch sehr benutzerfreundlich. Über das große beleuchtete Touch-Display lässt sich das kleine und handliche Messgerät so einfach nutzen wie ein Smartphone. Mit 31 Kenngrößen bietet es einen Leistungsumfang wie ein Laborgerät.

 

Mit dem mobilen Rauheitsmessgerät MarSurf PS 10 bringt Mahr ein Messgerät einer neuen Generation auf den Markt: Mit ihm können Oberflächen schnell, drahtlos und bedienerfreundlich überprüft werden. Die Nutzer bedienen das innovative Messgerät über das hell beleuchtete 4,3’’-TFT-Touch-Display ähnlich leicht, wie sie es vom Smartphone gewöhnt sind – ideal für die smarte Fabrik der Industrie 4.0: Der Bediener wählt per Finger die Funktionen an, er kann das Display drehen und kommt über die Start-Taste zur Startansicht. Dank der Favoritenablage im Display hat er direkten Zugriff auf oft genutzte Wunschfunktionen.

Dabei bietet das kleine Gerät einen Leistungsumfang wie ein Laborgerät und ist der preislich attraktive Einstieg in die Norm-Messung von Oberflächen. Der Nutzer kann mit dem nur 490 Gramm leichten Messgerät in allen Messlagen messen – waagerecht, senkrecht oder kopfüber. Neben dem mobilen Einsatz kann das Gerät auch an einem Messständer befestigt werden und wird so zu einem festen Messplatz für kleine Werkstätten.

Das Messgerät dient im Produktions- und Fertigungsbereich dem schnellen Prüfen der Rautiefe des Werkstücks in und auf der Maschine. Es ist im Einsatz beispielsweise bei der Qualitätssicherung von Fräs- und Drehteilen, geschliffenen und gehonten Werkstücken, an Großmaschinen, großen Werkstücken oder bei der Wareneingangskontrolle. Als einziges mobiles Messgerät auf dem Markt mit Auto-Cutoff-Wahl sichert das
MarSurf PS 10 auch einem Nicht-Messtechniker die richtigen Messergebnisse und dadurch dem Betrieb Messsicherheit.

Komfortabel ist die Möglichkeit, das Vorschubgerät aus dem Gerät herauszunehmen und manuell zu bedienen. So kann der Nutzer noch flexibler, zum Beispiel in Bohrungen messen. Ein Handprisma unterstützt Messungen an Kleinteilen. Optionale Taster für unterschiedliche Messaufgaben ermöglichen zudem die Messung beispielsweise von Zahnrädern oder tiefen Messstellen wie Nuten oder Bohrungen. Der große Akku ist in 1,5 Stunden aufgeladen und ermöglicht über 1.200 Messungen pro Ladung.

Die Messdaten können in den Formaten TXT, X3P oder PDF als fertige Messprotokolle gesichert werden. Der Mahr-Kalibrierschein ist im Liefer-umfang enthalten. Ein fehlerfreies Arbeiten ist durch das integrierte und herausnehmbare Kalibriernormal möglich.

Hier können Sie das Bild herunterladen