Messtechnik
Messtechnik
Prüfungszusammenfassungen für Lithium Zellen nach UN 38.3
DE

Prüfungszusammenfassungen für Lithium Zellen nach UN 38.3

Hersteller müssen für Lithiumbatterien und Lithiumzellen verschiedene Sicherheitstests unterziehen, bevor sie diese in Verkehr bringen dürfen. Hierzu gehört auch der sogenannte UN 38.3 Test. Dieser simuliert Transportbedingungen wie Druck, Temperatur, Quetschung, Aufprall etc. Im „Handbuch Prüfungen und Kriterien“ der Vereinten Nationen in Teil III, Abschnitt 38.3 wird dies mit 8 Testmodulen beschrieben, die in manchen Dokumenten und Datenblättern auch als T.1 bis T.8-Test bezeichnet werden.

Ab dem 01. Januar 2020 sind Hersteller und Vertreiber entlang der gesamten Transportkette verpflichtet, eine Prüfzusammenfassung dieses „38.3-Tests“ jeder natürlichen und juristischen Person in der Lieferkette bereitzustellen. Der Prüfbericht muss bereits seit dem Jahr 2000 vorhanden sein, jedoch war dies nie Bestandteil der Logistikoperation. Seit 01. Januar 2020 ist dies Bestandteil der Gefahrgutvorschriften und Teil der Supply Chain. Grundlage hierfür ist die Revision des ADR/RID/ADN 2019, Unterkapitel 2.2.9.1.7 Buchstabe „g“, dass „Hersteller und Vertreiber von Zellen oder Batterien, die nach dem 30. Juni 2003 hergestellt wurden, die im Handbuch Prüfungen und Kriterien Teil III Unterabschnitt 38.3 Absatz 38.3.5 festgelegte Prüfzusammenfassung zur Verfügung stellen müssen“.

Dieselbe Anforderung gilt auch für die Verkehrsträger Seeschifffahrt und für den Luftverkehr. Auch hier ist im IMDG-Code bzw. in den IATA-DGR festgelegt, dass der 38.3 Test durch die bestätigte Prüfzusammenfassung zur Verfügung gestellt werden muss. Jeder Auftraggeber für einen Transport ist in der Pflicht, sich zu vergewissern, ob eine Prüfzusammenfassung vorliegt, dies fordert der Gesetzgeber. Jeder Absender muss bei der Auftragserteilung sicherstellen, dass die Voraussetzungen für die Beförderung erfüllt sind.

In der rechts im Downloadbereich verfügbaren Produkt-Aufstellung kommen wir unserer Pflicht nach und verlinken für Sie alle am Produkt notwendigen Prüfungszusammenfassungen der von uns eingesetzten Batteriehersteller. Falls Sie weitere Fragen haben, stehen ihnen unsere technischen Berater gerne zur Verfügung.