Mahr | News

Endmaße nach neuestem Standard prüfen

Marketing Team

Parallelendmaße müssen regelmäßig geprüft werden. Das Endmaßmessgerät Precimar 826 PC von Mahr misst Endmaße schnell, zuverlässig und mit höchster Genauigkeit nach DIN EN ISO 3650. Jetzt erhält der seit Jahren bewährte Messplatz das neue Auswertegerät Millimar C1240 M. Damit bleibt die Prüfung weiterhin auf höchstem Niveau.

Der Vorteil für den Anwender:
Fertigungsbetriebe können Endmaße nach neustem Standard jetzt noch bedienerfreundlicher und damit effizienter prüfen – ein wichtiger Baustein, um die Fertigungsqualität in der Produktion zu sichern und zu steigern.


Für Endmaße in den Größen 0,5 mm bis 170 mm
Das Kompaktlängenmessgerät bietet

  • ein modernes, hintergrundbeleuchtetes LCD-Display mit Skalenanzeige und zweizeiliger Digitalanzeige sowie
  • ein biegefestes Gussstativ und ist temperaturstabil und wärmeunempfindlich.


Die Messung mit dem ergonomischen Messplatz ist denkbar einfach
Prüflinge und das Vergleichsendmaß (Normal) werden hintereinander in die Endmaßaufnahme auf die Endmaßauflage gestellt. Der Messtisch ist mit verschleißfesten Hartmetallleisten ausgelegt, die ein reibungsarmes Verschieben der Endmaße ermöglichen. Bei der Messung werden nach DIN EN ISO 3650 nacheinander ein Messpunkt auf dem Normal und fünf Messpunkte auf dem zu prüfenden Parallelendmaß angefahren und gemessen.

Ihr Nutzen: Höchste Genauigkeit
Der Messplatz bietet

  • eine geringe Messunsicherheit von MPEE1 (0,03 + L/3000) µm und
  • eine Wiederholbarkeit von +/- 0,01 µm.


Mehr Informationen zum Precimar 826 PC Endmaßmessgerät mit neuem Auswertegerät Millimar C1240 M finden Sie hier...

Info
Nach oben