Mahr | News

PraxisVideo: Werkstücke ganzheitlich beurteilen

Marketing Team

Ihnen reichen einzelne Messergebnisse bei Ihrem Werkstück nicht? Sie möchten Ihr Bauteil ganzheitlich beurteilen – von der Form über die Kontur bis zur Rauheit? Dann ist der Formtester MarForm MMQ 400-2 von Mahr für Sie genau das Richtige. Ein PraxisVideo zeigt, wie Sie mit diesem Messsystem mehr Schwung und Effizienz in die Qualitätssicherung bekommen.

Ein Wunsch vieler Mitarbeiter in der Qualitätssicherung wird wahr: Sie können auf einem Formtester in nur einer Aufspannung viele unterschiedliche Messaufgaben erledigen:

  • Form-,
  • Lage-,
  • Rauheits-,
  • Kontur- und
  • Abstandmessung.

Noch mehr Schwung in der Messung
Das Video zeigt das einfache Positionieren von Werkstücken, automatisierte Form- und Lagemessungen sowie die dauerdrehende C-Achse für kontinuierliches Messen und die Einsparung von Messzeit. Eindrucksvoll ist das schnelle Positionieren zwischen den Messpositionen (bis zu 100 mm/s in Z, 30 mm/s in X). Noch mehr Tempo kommt in die Messung durch die zeitsparende schnelle Konturenmessung mittels Mahr-Bahnsteuerung und dem automatischen Wechsel zwischen Form- und Rauheitstastspitze bei der Rauheitsmessung.

SMAHRTE Datenverarbeitung: der Weg zur Industrie 4.0
Definierte Schnittstellen ermöglichen die einfache Datenübergabe an die nachgelagerte Qualitätsmanagement-Software. Messdaten können jetzt in die Daten-Cloud der Fertigungsbetriebe eingehen. Damit wird eine Prozesskontrolle mit Messtechnik von Mahr möglich.

Produktivität steigern – Prozesskosten optimieren
Die Mitarbeiter in der Qualitätssicherung sind schließlich noch aus einem anderen Grund zufrieden: Der Formtester MarForm MMQ 400-2 macht die gesamte Prüfung des Werkstückes wesentlich produktiver und optimiert so die Prozesskosten.

Info
Nach oben