Mahr | News

"Ein richtig tolles Weihnachtsgeschenk"

Marketing Team

Insgesamt 5.000 Euro sind zusammengekommen, um die Arbeit im Elternhaus an der Universitätskinderklinik in Göttingen zu unterstützen. Einen Teil der Spende haben die Mitarbeiter*innen der Mahr GmbH im Rahmen der betriebsinternen Weihnachtsfeier gesammelt. Den Rest gab der geschäftsführende Gesellschafter Stephan Gais dazu.

Pünktlich eine Woche vor Weihnachten überreichte Gais den symbolischen Spendenscheck an Dagmar Hildebrandt-Linne, Geschäftsführerin des Elternhauses, und an Martin Bachmann, Mitglied im Vorstand des Trägervereins und selbst Mitarbeiter bei Mahr. „Das Elternhaus ist eine wichtige Einrichtung hier in Göttingen. Ohne die Arbeit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und ohne die vielen Ehrenamtlichen würde vielen Familien wertvolle Unterstützung fehlen“, betont Gais.

Reichlich Engagement
Bereits seit fast 30 Jahren gibt es das Elternhaus, das direkt gegenüber der Universitätskinderklinik in Göttingen steht. Die Eltern und Geschwister von kranken Kindern können dort wohnen, während ihre Sprösslinge in der Klinik behandelt werden. Neun hauptamtliche Mitarbeiter*innen, darunter ein vierköpfiges psychosoziales Team, arbeiten im Haus. Unterstützt werden sie von 30 ehrenamtlichen Helfer*innen, die regelmäßig für die Familien kochen und Infostände sowie Spendenaktionen mitorganisieren – beispielsweise den Göttinger Lichterlauf.

Wertvolle Spenden
Rund 460.000 Euro pro Jahr braucht der Trägerverein, um das Elternhaus zu betreiben, die Mitarbeiter*innen zu bezahlen und die betroffenen Familien auf vielfältige Weise zu begleiten. Davon stammen rund 60 Prozent aus Spenden, die von einer Stiftung und vielen weiteren Geldgebenden kommen. Für Hildebrandt-Linne ist die Spende von Mahr deshalb ein „richtig tolles Weihnachtsgeschenk“.

Info
Nach oben