Mahr | Unternehmensgeschichte

Vom visionären Vorreiter
zum Global Player

Angefangen als kleines Familienunternehmen im schwäbischen Esslingen steht Mahr schon seit fast 160 Jahren für innovative Messtechnik, Dosierpumpen und Kugelführungen in aller Welt. Als buchstäblich maßgebendes Unternehmen haben wir uns vom visionären Vorreiter zum global Player entwickelt.

Wir sind stolz darauf, viele technische Meilensteine geleistet und begleitet zu haben und verfolgen diesen Anspruch an uns selbst auch weiterhin und sind dabei bereit für die neuen Technologien der Zukunft.

1861

Gründung

Das Stammhaus wird von Carl Mahr in Esslingen am Neckar gegründet. Das erste Produkt ist die Schieblehre, die in den Folgejahren vor allem beim Ausbau des Eisenbahnnetzes  wertvolles und unverzichtbares Werkzeug sein wird.

1871

Einführung des Meters

Eines der wichtigsten Daten der Mahr-Geschichte: Mit der Einführung des Meters und damit der Vereinheitlichung von Zoll, Fuß, Elle, Rute und Meile konnten Mahrs Metermaßstäbe und Schieblehren an Werkstätte und Fabriken in der ganzen Region verkauft werden.

1908

Das Schaukelpferd

Mahr entwickelt die erste mechanische Längenmessmaschine, die bei Ablesung am Nonius eine Genauigkeit von 1/1.000 mm erreicht: das Schaukelpferd.

1917

Deutscher Normungsausschuss

Oscar Mahr, der Sohn des 1899 verstorbenen Firmengründers Carl, ist Mitbegründer des Deutschen Normungsausschusses und Geschäftsführer der Fabrik in Esslingen (Abbildung).

1936

Feinprüf GmbH in Göttingen

Nach dem Tod seines Vaters Oscar schafft es Carl Mahr II, das Familiengeschäft auszuweiten: das Werk in Göttingen wird eröffnet. Das Geschäft floriert, die Mahr'sche Pünktlichkeit und Genauigkeit wird von Kunden sehr geschätzt.

1947

Spinnpumpenfertigung

Nach dem Krieg gewinnt das Unternehmen Mahr weiter an Bedeutung und erweitert seinen Kompetenzbereich: neben der Herstellung von Präzisionswerkzeugen für die Industrie nimmt die Spinnpumpenfertigung Betrieb auf.

1957

Fertigung erster Kugelführungen

Die Erweiterung des Produktsortiments schreitet voran: unter der Leitung von Carl Fritz Mahr, dem Sohn von Carl Mahr II, wird das Portfolio um die Fertigung von Kugelführungen ergänzt.

1970er

Start der Internationalisierung

Mit zunehmender Bedeutung für Kunststoffe auf dem Markt erlebt die Spinnpumpenfertigung einen Aufschwung. Der Grundstein für die globale Karriere Mahrs ist gelegt und erste Auslandsgesellschaften werden in Frankreich und den USA gegründet – der Beginn der Internationalisierung der Mahr-Gruppe. Von hier aus erweitert Mahr unter der Leitung von Thomas Keidel, dem Ururenkel des Firmengründers, sowohl seine Standorte auf der ganzen Welt, als auch die Produktpalette.

2001

Mahr Metering Systems GmbH

Der Zweig für Spinnpumpenproduktion "Feinprüf Spinnpumpen" wird eigenständig: die "Mahr Metering Systems GmbH" wird gegründet.

2012

Wirtschaftlicher Aufschwung

Nach turbulenten Jahren & Ereignissen, wie der Wirtschaftskrise 2009, findet Mahr unter der Leitung von Thomas Keidels Cousin Stephan Gais und Ulrich Kaspar zurück zu seiner Stärke: mit dem bis dato umsatzstärksten Jahr der Firmengeschichte schließt Mahr das Jahr mit 215 mio € ab.

2016

Patentierte Funktechnologie

Die elektronischen Handmessmittel von Mahr werden mit Funktechnologie ausgestattet und können somit kabellos betrieben werden, was eine echte Innovation darstellt.

2017-2019

Erweiterung der Geschäftsführung

Neben dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, Stephan Gais, und dem für den Bereich Handmesstechnik zuständigen Ulrich Kaspar, vervollständigen zwei weitere Mitglieder der Geschäftsführung das Quartett. 2017 übernimmt Udo Erath die Leitung des operativen Geschäftes mit Schwerpunkt auf Produktion, Entwicklung und Qualitätsmanagement. 2019 übernimmt Manuel Hüsken die Leitung der Bereiche Vertrieb, Marketing, Anwendungstechnik, Service und Kundenlösungen.

Nach oben