Mahr | News

Während der Ausbildung nach Milton Keynes

Marketing Team

Maximilian Schelper, Auszubildender zum Industriekaufmann seit August 2018, verbringt einen Teil seiner praktischen Ausbildungszeit an dem Standort von Mahr in Milton Keynes, ca. 80 km nördlich von London. Begeistert von den vielen neuen Eindrücken berichtet der 20-jährige von seinen Erlebnissen im Ausland.

Maximilian Schelper, Auszubildender zum Industriekaufmann seit August 2018, verbringt einen Teil seiner praktischen Ausbildungszeit an dem Standort von Mahr in Milton Keynes, ca. 80 km nördlich von London. Begeistert von den vielen neuen Eindrücken berichtet der 20-jährige von seinen Erlebnissen im Ausland.

„Bereits zu Beginn meiner Ausbildung wurde mir ein Auslandspraktikum bei Mahr UK in Milton Keynes, der größten Planstadt Englands, angeboten. In der Niederlassung arbeiten zwölf Mitarbeiter, die sowohl für den Vertrieb als auch für den Service in den Ländern England, Schottland, Irland und Wales zuständig sind. Sehr gerne nahm ich das Angebot an und nun bin ich bereits die sechste Woche in der englischen Niederlassung.

Die Integration in das Team vor Ort funktioniert problemlos. Durch eine freundliche Begrüßung und herzliche Aufnahme konnte ich mich schnell in mein neues Arbeitsumfeld einfinden. Besonders interessant ist es für mich, Einblicke in ländertypische Merkmale, wie beispielsweise den Linksverkehr oder die Arbeitszeiten „nine-to-five“, zu erhalten. Für die Zeit meines insgesamt zweimonatigen Auslandsaufenthaltes wurden mir verschiedene Projekte übertragen, die ich eigenverantwortlich betreue. Bei Fragen oder Unsicherheiten stehen mir die Kollegen immer zur Seite. Die Projekte betreffen die Bereiche Marketing und Vertrieb und ermöglichen mir ein kreatives und sehr abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld. So bin ich zum Beispiel derzeit mit der Organisation des Messestandes von Mahr UK auf der bevorstehenden „Med-Tech Innovation Expo 2019“ in Birmingham befasst.

Um die Chance des Auslandsaufenthaltes in voller Bandbreite zu nutzen, habe ich mich auch nach Freizeitmöglichkeiten erkundigt und Milton Keynes bietet hier sehr viele Möglichkeiten. Neben einem Ausflug in das MK Centre, dem größten Einkaufzentrum der Stadt, und dem Besuch des Fußballstadions der MK Dons, ging es an einem Sonntag mit ein paar Arbeitskollegen zu einem typisch englischen „Sunday Roast“ – eine traditionelle Mahlzeit, die sich gut mit dem deutschen Sonntagsbraten vergleichen lässt. Aufgrund der Nähe zu London locken natürlich auch verschiedene Tagesausflüge in die englische Hauptstadt. Schnelle Zugverbindungen ermöglichen die Hinfahrt in einer halben Stunde und eine Tageskarte für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel beläuft sich gerade mal auf £25 (ca. 29€). Ist man erst mal in London angekommen, bietet die Stadt endlos viele Freizeitaktivitäten.

Mein Auslandspraktikum ist für mich schon jetzt ein voller Erfolg. Nicht nur die Verbesserung der Sprache und das Kennenlernen einer neuen Arbeitsweise, sondern auch das Eintauchen in eine andere Kultur tragen zu meiner persönlichen Weiterentwicklung bei.“

Info
Nach oben